Behindertendorf "Canaan"

Der 1996 in Fogarasch gegründete Verein ‚Diakonia Fagaras’ betreibt zusammen mit deutschen Partnern (vor allem ‚agape e.V.’, aber auch ‚Copilul e.V.’) in der Nähe von Fogarasch/Fagaras im Dorf Schirkanyen/Sercaia in zwei gemieteten umgebauten alten und mehreren neu gebauten behindertengerechten Häusern das Kinderdorf ‚Canaan’.

Über 60 meist behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene  im Alter zwischen 9 und 23 Jahren, die meisten von ihnen als verlassene Kinder aus den Kinderstationen umliegender Krankenhäuser übernommen, haben hier Aufnahme und liebevolle Betreuung von einheimischen, z.T. in Deutschland ausgebildetem Fachpersonal gefunden.

Der eigene Kindergarten, die Sonderschule, das Therapiehaus, die Behindertenwerkstatt mit Holzwerkstatt und Weberei, die Hauswirtschaft mit der Zentralküche und die im Aufbau befindliche Garten sowie Landwirtschaft bilden die Grundlage für Eigenversorgung, aber zugleich Förderung und – wo nötig – lebenslange Betreuung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Im Jahr 2009/2010 wurde für die „älteren Bewohner“ (20 Bewohner sind oder werden 18 und älter!) ein weiterer, qualitativ hochwertiger Neubau, das Haus Nebo mit 890 qm Wohnfläche, Einzel- und Doppelzimmer-Appartements und Funktionsräumen errichtet. Besonders stolz ist man auf die ökologischen Besonderheiten: Niedrigenergiehaus, unter dem Atrium eine große Zisterne, die Brauchwasser für Waschmaschinen und Toiletten liefert. Im Jahr 2010 sind 18 Jung-Erwachsene und 6 minderjährige Autisten dort eingezogen. Die Autisten werden von speziell ausgebildetem Personal betreut.

Für das Dorf Schirkanyen/Sercaia bedeutet das Behindertendorf sowohl dauerhafte wie auch einige gelegentliche Arbeitsplätze und seit neuestem durch sein aufwändig gestaltetes Außengelände eine echte Attraktion.

Näheres dazu unter www.agape-rumaenienhilfe.de